Tanja Ofterdinger

Tanja OfterdingerTanja Ofterdinger (geb. Peemöller), geboren in Jakarta (Indonesien) und aufgewachsen in Aumühle bei Hamburg, lebt heute in Buxtehude.

Ihre besondere Leidenschaft gilt der Musik des Mittelalters. Wertvolle Erfahrungen machte sie in den Meisterkursen von Pedro Memelsdorff, Maurice van Lieshout und Kees Boeke, sowie im Kurs Improvisation in der Alten Musik mit William Dongois.

Sie ist auch geprägt durch ein großes Interesse an der Neuen Musik. Ihre Experimentierfreude an neuen und „ungewöhnlichen“ Klängen und ihre Improvisationslust führten in Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Komponisten wie Ezzat Nashashibi,  Christoph Ogiermann, Samir Odeh-Tamimi, Joachim Heintz, Sascha Lino Lemke, Erwin Koch-Raphael zu einer Reihe von Uraufführungen. Dabei schlägt sie gern eine Brücke zwischen Alt und Neu. Weitere  flötistische und folkloristische Impulse erhielt sie als Straßenmusikerin während einer längeren Reise durch Spanien, Frankreich, England und Ungarn.

Tanja Ofterdinger verfügt über ein breit gefächertes Repertoire der Blockflötenmusik, das sowohl Standardwerke Alter Musik als auch zahlreiche zeitgenössische Kompositionen umfasst.

Nach ihren Studien an der Hochschule für Künste in Bremen bei Prof. Han Tol und Prof. Dan Laurin folgte eine rege solistische und kammermusikalische Konzerttätigkeit, die sie durch viele Städte in Deutschland und Europa führte. Auftritte und Rundfunkaufnahmen erfolgten unter anderem mit den Ensembles Weser-Renaissance und Orlando di Lasso, der Capella Orlandi, der Kammer-Sinfonie Bremen, dem Hamburger Barockorchester, Ensemble Schirokko Hamburg.

Nach jahrelanger Unterrichtstätigkeit an verschiedenen Musikschulen übt Tanja Ofterdinger heute eine private Lehrtätigkeit für Blockflöte und Klavier in Buxtehude und Umgebung aus.